Musterschreiben

Musterschreiben - Hilf Dir selbst

Damit Ihr auch selbstwirksam sein könnt – in dem Rahmen, in dem eben möglich, verlinken wir Euch hier die bereits bestehenden Musterschreiben.Danke an alle Organisationen, die sich so schnell für Kinder- und Jugendrechte einsetzen.

Wenn Ihr weitere Vorschläge habt, sendet diese bitte an service@kinderrechtejetzt.de

Unsere Anwälte vom Verein Verein Kinderrechte Jetzt e.V. haben ein eigenes Impfabwehrschreiben verfasst:

Hiermit teile ich…………………………………………………………………………………..(Name/Geburtsdatum/Klasse) mit,
dass ich eine Impfung gegen Sars-Cov-2 ausdrücklich ablehne. Ich sehe mich derzeit außerstande, die Bedeutung und
die Tragweite der Impfung mit sämtlichen gegenwärtigen und zukünftigen Folgen für mich zu erkennen und habe nicht die
Urteilskraft, um das Für und Wider bezüglich dieser Impfung abzuwägen......

Zum pdf Impfabwehrschreiben

Unsere Anwälte vom Verein Verein Kinderrechte Jetzt e.V. haben ein eigenes Impfabwehrschreiben für Eltern verfasst:

Hiermit teile(n) ich/wir……………………………..………………………………………………………………(Name(n)des/der
Erziehungsberechtigten/Anschrift) mit, dass wir es ausdrücklich ablehnen, dass mein/unser
Kind…………………………………………………… ( Name des Kindes/Klasse) eine Impfung gegen Sars-Cov-2 erhält.
Wir sehen uns derzeit aufgrund der stark divergierenden Daten-und Faktenlage im Hinblick auf die aktuellen Impfstoffe
außerstande, die Bedeutung und die Tragweite der Impfung mit sämtlichen gegenwärtigen und zukünftigen Folgen für
unser Kind zu erkennen und das Für und Wider bezüglich dieser Impfung abzuwägen.

Zum pdf Impfabwehrschreiben Eltern

Wir freuen uns sehr, dass es weitere Initiativen und viele Eltern gibt, die mit vollem Elan an die Dinge herangehen und sich die unsäglichen PCR-Lollitests mal genau angeschaut und Erschütterndes festgestellt haben.

Wir freuen uns sehr, dass wir immer mehr werden, die den Kindern die Freude an der Schule und eine unbeschwerte Kindheit zurückgeben wollen, die ihnen von der Politik genommen wurde. Wir lassen uns das nicht mehr länger gefallen.

In kurzer Zeit ist nach intensiver Recherchearbeit dieser Brief an die die Verantwortlichen entstanden, der gerne so breit wie möglich geteilt werden darf. Die unsinnige anlasslose Testung unserer Kinder muss aufhören.

Hier geht es zum Brief des Elternausschusses Bayern

Viele Eltern (Danke Shirin) setzen sich für unsere Kinder und jungen Menschen ein und entwerfen Schreiben, die sie anderen Eltern gerne zur Verfügung stellen_

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Piazolo, sehr geehrter Herr Holetschek, sehr geehrter Herr Dr. Söder sowie sehr geehrter Herr Dr. Herrmann, anbei eine kleine Auswertung der veröffentlichten Corona-Schnelltestergebnisse an Schulen in Bayern.

Eine dauerhafte Auswertung der Corona-Schnelltestergebnisse unserer Schulkinder existiert nicht, bei den oben genannten Ergebnissen handelt sich lediglich um einmalige Auswertungen.

 

Das Staatsministerium für Unterricht und Kultus verzichtet auf eine kontinuierliche statistische Erfassung der Schnelltestergebnisse an Schulen, Zitat:

„Da ein positiver Selbsttest lediglich ein Hinweis auf eine mögliche Infektion ist und zur Bestätigung ohnehin ein PCR-Test außerhalb der Schule erforderlich ist, wird seitens der Schulverwaltung auf eine kontinuierliche statistische Erfassung der Ergebnisse der Selbsttests verzichtet, auch um den damit verbundenen erheblichen Verwaltungsaufwand für die Schulen zu vermeiden.“

Zum vollständigen Schreiben als Word und als pdf.

 

 

‼️‼️ Vorlage für alle Eltern: Impfverbot gegenüber Schulleitung ‼️‼️

Liebe Eltern, liebe Mütter, liebe Väter,

falls Ihr Zweifel habt an der Wirksamkeit und Sicherheit der gentechnisch veränderten Corona-Impfungen und Eure minderjährigen Kinder vor dem Einfall von Impftrupps in den Schulen schützen wollt: Hier kommt eine Vorlage als Word-Dokument, die Euch gegen die Übergriffe des Staates und der Schulen unterstützen soll.

Hände weg von unseren Kindern!

Beate Bahner, Fachanwältin für Medizinrecht,
Fachbuchautorin mehrerer medizinrechtlicher Standardwerke,
u.a. ab 21. September 2021 zum Thema "Corona-Impfung: Was Ärzte und Patienten unbedingt wissen sollten"

Hier zum Word-Dokument

"In den ersten Bundesländern sind die Sommerferien vorbei und der Impfdruck auf Schüler soll erhöht werden. Obwohl weder die WHO noch die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt, Schulkinder zu impfen, haben die Bildungs- und Kultusminister der Länder in Absprache mit Gesundheitsminister Spahn genau dies beschlossen. Entgegen dem Rat von Experten wollen nun also unsere Politiker Kinder ab 12 Jahren impfen. Gesprochen wird dabei verharmlosend von einem "Impfangebot". In der Praxis zeigt sich, dass so manch ein Lehrkörper seinen Verantwortungsbereich ausdehnt und dieses viel kritisierte "Angebot" propagiert."

Zur Downloadseite Musterschreiben Klagepaten

Klagepaten Webseite mit vielen Infos!

Musterschreiben an Schulen gegen “Impfung” oder Beeinflussung meines Kindes" und viele mehr aus Österreich, aber anpassbar.
 

 

An die Schulleitung und das Lehrerkollegiums: KEIN EINVERSTÄNDNIS für die Vornahme von Schutzimpfungen gegen das Coronavirus oder sonstigen medizinischen Behandlungen, welche der Vorbeugung gegen Infektionen mit dem Coronavirus dienen.

Zum Musterschreiben (Verfasser unbekannt)