Prof. Dr. Sucharit Bhakdi am 16.11. beim MWGFD e.V.

Pressekonferenz des MWGFD e.V. vom 16.11.2022. Guten Abend meine Damen und Herren, wir richten heute einen Appell an alle, zusammen aufzustehen, um unsere Mitmenschen unsere Lieben, unser liebsten Kinder vor Unheil, Krankheit und Tod zu schützen, Bitte, bitte, stellt sie, die unschuldigen, die hilflosen Kinder nicht als Versuchsobjekte zur Verfügung für die Erprobung dieser unsäglichen, ungeheuerlichen, genbasierten Impfstoffe. Es ist Lehrbuchwissen, dass das Immunsystem Zellen angreift und tötet, die ein fremdes Protein herstellen, wie dies bei Virusinfektionen passiert. Diese natürliche Fähigkeit, virusinfizierte Zellen zu töten, ist von Geburt an gegeben, Entgegen der landläufigen Meinung verfügen auch Neugeborene bereits über ein ausgereiftes Immunsystem.

Weiterlesen

Entgegen der Spaltung

Die Organisation „München steht auf“ hat soeben eine Pressemitteilung versandt, die wir hier sehr gerne wiedergeben möchten. Auch um ein Gegengewicht zu geframten Nachrichten, beispielweise der Süddeutschen Zeitung zu setzen. Wir waren gestern vor Ort und konnten uns mit eigenen Augen überzeugen, dass einige Berichterstattungen durchaus sehr weit von der Wirklichkeit entfernt sind.

Weiterlesen

Weltkindertag am 20.11. – kommt vorbei

Weltkindertag – so nötig wie nie
Wohl noch nie war es in Deutschland so nötig, sich für die Rechte von Kindern und Jugendlichen einzusetzen, wie im 2. Jahr der Coronakrise, in dem diese Gruppe wieder zu den Hauptleidtragenden gemacht wird, obwohl die Verheerungen des letzten Winters unübersehbar sind. Wir hatten nie eine Überlastung der Intensivstationen in Deutschland

Weiterlesen

Es reicht!

RA Dr. Josef Hingerl, der für uns die Strafanzeige gestellt hat, hat letzte Woche nach einem Prozess in Wolfratshausen mal gerade gerückt, worum es geht. Man muss mal zum Wesentlichen kommen. Dabei kann es sogar hilfreich sein, wenn es Strafanzeigen gibt (sogar aus der falschen Motivation). Denn dann muss ermittelt und dann muss auch eine Prüfung erfolgen, ob die verfassungsrechtlich höchst bedenklichen Einschränkungen verhältnismäßig sind.

Weiterlesen